Fast alle sind geeignet für die Implantation

Wer kann Implantate bekommen?

Der allgemeine Gesundheitszustand ist sehr wichtig

Vor der Implantation muss jedermann eine gründliche ärztliche Untersuchung durchmachen. Bei einem ausreichenden Gesundheitszustand kann die Implantation in jedem Lebensalter gemacht werden.

Implantate dürfen ausschließlich in ein ganz gesundes Kieferknochengebiet eingesetzt werden. Die eventuellen Entzündungen, Zahnfleischkrankheiten oder kariöse Zähne müssen vor der Implantation behandelt werden. Nach der CT-Aufnahme kann bestimmt werden, ob es im gegebenen Gebiet genügende Menge von Knochen gibt. Wenn es nicht genügend gibt, muss untersucht werden, wie der nötige Knochenersatz gemacht wird.

 

Für die Implantation ist geeignet jeder, der:

  • über einen allgemein guten Gesundheitszustand verfügt
  • im Gebiet der Implantation über genügende Knochenmenge verfügt
  • über ausreichend gepflegte Zähne verfügt (gute Mundhygiene)

 

Wer kann keine Implantate bekommen?

Faktoren, die die Implantationsmöglichkeit ausschließen

Die Gesundheitsprobleme aufzudecken und zu behandeln sind unerlässliche Voraussetzungen der Implantation. Es kann vorkommen, dass die Untersuchung Ursachen aufdeckt, die die Möglichkeit der Operation ausschließen können. Obwohl die Implantation ein minimales Gesundheitsrisiko hat, müssen gewisse chronische Krankheiten, Eigenheiten in verschiedenen Altersstufen, Lebensführungsprobleme für ausschließende Faktoren genommen werden. Sie sind:

  • ein schweres immunologisches Krankheitsbild
  • eine schwere Zuckerkrankheit (bei einer gut eingestellten Blutzuckerstufe, wenn sie während der Behandlung in erhöhtem Maße kontrolliert wird, kann der Zuckerkranke auch Implantate bekommen)
  • tumoröse Krankheiten
  • schwere Herz- und vaskuläre Krankheiten
  • schwere Krankheiten der Blut bildenden Organe
  • schwere Blutgerinnungsstörungen
  • Einnehmen bestimmter Medikamente
  • Schwangerschaft, weil es der Frucht schädlich ist, Röntgenaufnahme zu machen
  • im Eingriffsgebiet keine ausreichende Knochenmenge
  • nicht ausreichend gepflegte Zähne (schlechte Mundhygiene)
  • sich vergrößernder Kieferknochen (14-18 Jahre)
  • Kettenrauchen
  • Alkoholexzess
  • Sucht nach Drogen oder Arzneimitteln

Von den Aufgezählten ist die schlechte Mundhygienie am leichtesten abzuschaffen. Die jährlich zweimal nötigen Zahnkontrollen, die Zahnsteinentfernung, die gesunde Ernährung und das richtige Zähneputzen erschaffen die Möglichkeit für die Implantation. 

 

Zahnimplantation

Das Risiko der Implantation

Vor und nach der Implantation

Der Verlauf der Implantation

Das Implantat

Fragen und Antworten

Knochenersatz, Sinuslift

My status Wer kann Implantate bekommen? Das Risiko der Implantation Vor und nach der Implantation Der Verlauf der Implantation Das Implantat Fragen und Antworten Knochenersatz, Sinuslift

Die Kosten von dem Zahnimplantat

Zum Preis der Implantation ist ein Panorama Röntgenaufnahme notwendig. Wenn Sie schon eine Aufnahme haben, schicken Sie es auf unsere e-mail Adresse.

info@budadent.hu

Wenn Sie noch keine haben, machen wir es in unseren Zahnarztpraxis, als Sie gleich mit dem Arzt konsultieren können.


Wellness-Wochenende für zwei Personen in 3-4 Sterne Hotels in Ungarn »

 

Aktion auf die zahnárztliche und implantologische Behandlungen

Wenn Sie bei uns behandelt werden in einem Wert von 10000 Euro,wir beschenken Sie mit einem Wellness Wochenende für 2 Personen in Ungarn in einem 3-4 Sterne Hotel.


Budadent Zahnarztpraxis »

Ungarn    

9200 Mosonmagyaróvár

Kossuth Lajos Str. 146

Telefon: 0036 96 207 140

E-mail: info@budadent.hu

Team der Zahnarztpraxis »


Transfer

Wenn Sie wünschen können wir Sie von Bahnhof oder vom Flughafen auch abholen.